Unser Leitbild

Motto

miteinander – füreinander – voneinander

Unsere Mission

An unserer Schule macht das Lernen Freude. Oberstes Ziel ist Bildung und Erziehung eines jeden Einzelnen zu einem Teil des Ganzen und zur gegenseitigen Achtung. Dafür arbeiten wir – Eltern, Kinder und Lehrer – vertrauensvoll zusammen. Durch die Kooperation mit der Universität Eichstätt und den Seminaren streben wir einen engen Kontakt zur Wissenschaft an.

Unsere Leitsätze

Wir strukturieren den Schulalltag durch Rituale und Regeln.

Gemeinsam erstellte Regeln ordnen das tägliche Miteinander und fördern so ein positives Schul- und Arbeitsklima. Wir treffen uns in der Schulfamilie zu Festen und Feiern. Wir begehen das Kirchenjahr durch Schulgottesdienste. In der Klasse beginnen wir den Tag mit einer gemeinsamen Aktion. Wir stärken unser Gemeinschaftsgefühl durch besondere Projekte, sowie musikalische, künstlerische und sportliche Aktivitäten.

Wir arbeiten in der Schulfamilie an gemeinsamen Zielen.

Gemeinsames Ziel ist es, die individuelle und kulturelle Vielfalt unserer Schulfamilie zu berücksichtigen und sie zu einem toleranten und respektvollen gemeinsamen Lernen und Leben zu führen. Die Schulgemeinschaft zeigt sich hierzu offen für Neues. In zielgruppenorientierten Zusammenkünften werden die entsprechenden Handlungsfelder reflektiert, besprochen und festgelegt.

Wir gestalten ein positives Arbeitsklima.

Wir pflegen einen freundlichen Umgang miteinander. Gegenseitig unterstützen wir uns und ermöglichen durch ständigen Austausch eine gemeinsame Basis im Denken und Handeln. Sozialkompetenz stellt ein wichtiges Erziehungsziel in unserem Schulalltag dar. Wir sorgen für eine angstfreie und gerechte Lernatmosphäre, die sich an den individuellen Fähigkeiten unserer Schüler orientiert.

Wir orientieren uns an demokratischen Grundwerten.

In einer Atmosphäre von Achtsamkeit und Anerkennung erlebt jedes Kind, dass es ein wichtiger Teil einer Lern- und Lebensgemeinschaft ist. So erlernen und erproben die Kinder demokratische Verhaltensweisen im Kleinen und gewinnen auf diese Weise Einsicht in die Notwendigkeit von Regeln für das Zusammenleben. Durch das Vorleben von sozialen Grundeinstellungen wie Empathie-Vermögen, Solidarität und Toleranz geben wir den Kindern die Möglichkeit zu lernen, Andersartigkeit als Bereicherung zu erleben, Bedürfnisse anderer anzuerkennen und eigene Bedürfnisse und Ansprüche zurückzustellen. So werden aus Kindern wertvolle Mitglieder einer demokratischen Gemeinschaft, die die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln in und für die Gesellschaft besitzen.

Wir nehmen uns Zeit für nachhaltiges und kindgemäßes Lernen.

Wir unterstützen nachhaltiges Lernen durch reale Lernsituationen in einer kindgemäßen Lernumgebung. Wir schaffen Freiräume, um das Gelernte zu festigen und kreativem Denken und Schaffen einen würdigen Platz zu geben. Damit erwerben die Schüler in unserem erfahrungsoffenen Schulleben Kenntnisse und entwickeln ihre individuellen Fähigkeiten. Durch kompetenzorientiertes Arbeiten lenken wir den Blick nicht nur auf Fertigkeiten und Inhalte, sondern auch auf das Lernen und den Lernprozess. Darüber hinaus geben wir den Kindern für ihr Denken, Lernen und Arbeiten ein festes und beständiges Wertegerüst, auf das sie aufbauen und an dem sie sich orientieren können.

Wir schätzen Kompromissbereitschaft.

Wir legen unsere Meinung verständlich dar und zeigen Gesprächsbereitschaft. In einem Austausch hören wir auf die unterschiedlichen Ansichten, lassen andere Standpunkte zu und zeigen uns offen für die Situation der anderen. Gemeinsam wird versucht, eine Lösung zu finden, die den Beteiligten entgegen kommt und alle Seiten das Gefühl haben, ihr „Gesicht zu wahren“.

Wir sind innovativ und anspruchsvoll.

Als innovative und anspruchsvolle Schule arbeiten wir intensiv mit Eltern und externen Partnern wie Seminaren, Universität, Informationszentren usw. zusammen. Erfolge können dabei nur erzielt werden, wenn unsere gegenseitigen Ansprüche in Dialogen offen gelegt, diskutiert und berücksichtigt werden.

Wir schaffen klare organisatorische Strukturen.

Wir schaffen klare Strukturen auf allen Ebenen: Verwaltung, Lehrer, Schüler, Eltern. Dadurch wollen wir Transparenz und eine hilfreiche und sinnvolle Einheitlichkeit erreichen, die flexibles Arbeiten und einen störungsfreien Ablauf des Schulalltags ermöglichen. So ergibt sich für alle eine vertraute Sicherheit, die das tägliche Miteinander erleichtert.

Wir schenken uns gegenseitiges Vertrauen.

Gemeinsames Ziel der Schulfamilie ist es, die Kinder Hand in Hand auf das Leben vorzubereiten. Durch ein offenes, ehrliches sowie respektvolles Miteinander zwischen Schülern, Eltern und Lehrern schaffen wir ein positives Schulklima. Über Entwicklung und Stand des Kindes informieren wir uns gegenseitig rechtzeitig und umfassend. Schulleitung und Elternbeirat beraten und entscheiden gemeinsam über Innovationen sowie besondere Aktivitäten im Schulalltag.

Wir pflegen einen regelmäßigen und intensiven Austausch zwischen Eltern und Lehrern.

Von der Einschreibung bis zum Übertritt organisieren und gestalten Elternbeirat und Eltern durch Aktionen wie zum Beispiel Schulfeste, Informationsveranstaltungen und Elternabende aktiv das Schulleben mit.